New Chapter

Dies ist eine Weiterführung zum vorherigen Blogeintrag.


„If it doesn’t challenge you, it doesn’t change you.“

Fred DeVito


 

Startups in der Modebranche gibt es viele und viele davon bleiben nicht länger als ein Jahr.

Auch wenn der E- Commerce noch mehr an Marktmacht gewonnen hat und Boutiquen so gut wie von der Bildfläche der Innenstädte verschwunden sind, gibt es immer noch Leute wie mich- die den stationären Handel noch nicht abgeschrieben haben und die immer noch  das Gefühl lieben durch die Städte zu schlendern und an dem tollen Kleid im Schaufenster vorbeizulaufen und es gleich anzuprobieren anstatt die Onlineeinkaufskörbe mit unzähligen Artikeln vollzustopfen um letztendlich in einem Berg aus Paketen zu versinken, die man eh nicht mehr zurückschicken würde.

Ich beschloss das Format Boutique noch einmal neu aufleben zu lassen.Um einen Ort zu schaffen, an dem man sich wohlfühlt, wo man nicht nur hingeht wenn man etwas dringend braucht und wo man ganz in die Welt der Mode abtauchen kann.

Ein Shoppinggefühl ganz ohne Smartphones, intelligenten Umkleidekabinen und sonstigem Highttech.

Denn ich bin der Meinung, dass erst wenn man ein Kleidungsstück wirklich vor sich hat den Stoff auf der Haut spürt und es sitzt dieses einzigartige Glücksgefühl, was wohl jeder Shoppaholic kennt, bekommen kann.

Vielleicht klingt es verrückt ein Konzept , dass es schon gibt und mehr out als in ist neu aufleben lassen zu wolle und damit sogar gleichzeitig den ersten Schritt in die Selbstständigkeit wagen wollen.

Aber diesmal wollte ich mich bewusst dem Risiko aussetzten und eben nicht erneut auf Nummer sicher gehen. Ich wollte eine Art Projekt, für das ich leidenschaftlich brenne. Etwas, das ich ganz alleine aufbaue. Natürlich brauchte es neben dieser, naja nennen wir es leichte Naivität eine große Portion Ehrgeiz und mit Sicherheit auch einen ordentlichen Haufen an Glück..

DSC_2251.jpg

Und wie man sieht – es hat funktioniert. Um genau zu sein, besser als ich es mir je erträumen hätte können.

Ich kann sagen dass ich mit meinen 27 Jahren nun schon an dem Punkt stehe, an dem ich immer gelangen wollte. Und nun bin ich dabei weitere, neue und vielleicht größere Ziele zu stecken.

Ich möchte euch da draußen ermutigen eure Träume wirklich zu Leben, auch wenn man dafür mal aus seiner Comfort Zone raus muss.

Denn der einzige, der euch davon abhält seid ihr selbst!

 

xxx kathrin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s